Diese Seite drucken

Aktuelles

"Was fürs Auge

Mit einer Modenschau und dem Blumenstrauß-Wettbewerb begeisterten Landfrauen aus der Region Osnabrück die Besucher der niedersächsischen Landesgartenschau in Bad Iburg.

Rund um die Veranstaltungsbühne war am Donnerstag vergangener Woche jede Menge los." mehr...

LandFrauen treffen LandFrauen am 30. August 2018

"Rund 1000 Landfrauen aus Niedersachsen haben sich am Donnerstag auf dem Gelände der Landesgartenschau Bad Iburg zu einem bunten Programm getroffen. Stand der Vormittag ganz im Zeichen einer Modenschau Iburger Einzelhändler, kam am Nachmittag die Niedersächsischen Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast (CDU)." mehr...

Quelle: noz.de

"Landfrauen kochen in der Gartenküche

Landfrauen aus der Region Osnabrück kochen einmal im Monat auf der Landesgartenschau in Bad Iburg. In der Outdoor-Küche bereiten sie Kostproben für die Gäste zu. Ziel: Öffentlichkeitsarbeit für den Landfrauenverband." mehr...

Quelle: wochenblatt.com

"Landfrauen kochen in Freiluftküche auf der Bad Iburger Landesgartenschau


Auf der Laga in Bad Iburg umhüllen nicht nur zarte Rosendüfte die Besucher. Die Landfrauen in der Region Osnabrück locken regelmäßig mit saisonalen Gerichten – und zwar aus der Freiluftküche. Ein erlesener Kontrast zum Gartenerlebnis." mehr...

Quelle: noz.de

KreisLandFrauentag auf der LaGa am 22.06.2018

"Umgeben von Tausenden blühenden Blumen veranstalteten die Landfrauen aus dem Kreisverband Osnabrück am Freitag vergangener Woche ihren Kreislandfrauentag. Normalerweise findet das Treffen der Osnabrücker Landfrauen jedes Jahr am Ende des Winters statt. Aber diesmal verlegten die Landfrauen den Termin in den Sommer." mehr...

Quelle: wochenblatt.com

Auch die NOZ berichtet über den KreisLandFrauentag.
Quelle: NOZ / Ausgabe Bad Iburg / vom 25.06.2018. Autorin: Luisa Kiskemper, Fotograf: Philipp Hülsmann

Auf facebook findet sich unter "Landesgartenschau Bad Iburg 2018" folgender Text (Datum 22.06.18):

"Frei, wild und wunderbar - die Landfrauen? Rund 200 Landfrauen ließen sich heute Vormittag beim Kreislandfrauentag von Motivationstrainerin Beate Recker begeistern: "Macht euch frei und locker" Den Kopf trägt frau oben und auch die Kurven selbstbewusst. Na klar! Landfrauen sind dynamisch. Ihre Leistung ist ihnen Motivation... Wir freuen uns, liebe Landfrauen, dass ihr immer wieder zu Gast auf unserer LaGa seid! Ihr seid wunderbar!"

Bericht in der NOZ vom 22.06.2018

"Stützen der Laga

Mit mehr als einem Dutzend Aktionen und Veranstaltungen sind die Landfrauen aus dem Osnabrücker Land auf der Laga vertreten. ... Neben regelmäßigen Kochveranstaltungen – auch für Kinder – kommen die Frauen unter anderem zu „Landfrauen treffen Landfrauen“, zum Themenwochenende Landwirtschaft und zum Binden einer Erntekrone auf das Laga-Gelände."  mehr...


Quelle: www.laga2018-badiburg.de

Bänke für die Landesgartenschau

Noch bevor die Landesgartenschau Bad Iburg 2018 offiziell eröffnet wurde, waren die Osnabrücker Landfrauen bereits vor Ort. Rund um den Teich oberhalb des Kneipp-Beckens wurden zehn liebevoll, mit verschiedensten Motiven und in unterschiedlichen Techniken gestaltete Bänke aufgestellt. Damit waren sie zur Eröffnung nicht nur farblich ein echter „Hingucker“.

Jeder Ortsverein hatte für seine Friesenbank individuell, je nach künstlerischer oder thematischer Vorstellung, den Themenrahmen Landesgartenschau und LandFrauen umgesetzt. Dabei sind z.B. wunderbare Lieblingsplätze im prächtigen Blumenmeer mit tierischen Begleitern entstanden

Derzeit lässt sich von den Bänken die Farbenpracht der Rhododendronblüte bewundern, die später durch eine Vielzahl an Hortensien abgelöst werden wird. Die Bänke laden somit während der gesamten Laga-Dauer zu einer Ruhepause während der Erkundung des Waldkurparkes ein und bieten immer interessante An-, Aus- und Einsichten.

Neuer Landesvorstand gewählt

Monika Feil jetzt 2. Stellvertreterin der Vorsitzenden

Am 3. Mai 18 wählten die Delegierten des LandFrauenverbandes Weser-Ems e.V. in Meppen einen neuen Landesvorstand. Monika Feil aus Grambergen ist nun 2. stellvertretende Vorsitzende. Wir gratulieren herzlich und wünschen ihr viel Erfolg.

Zuvor hatte die 59-jährige bereits 8 Jahre als Bezirksvorsitzende die Interessen der Landfrauen der Region Osnabrück auf Landesebene vertreten. In dieser Zeit hat sie sich u.a. besonders als gesundheitspolitische Sprecherin für die Belange der Frauen im ländlichen Raum eingesetzt. Dabei war es ihr wichtig, dass auch die Frauen im ländlichen Raum eine chancengerechte Daseinsvorsorge und Infrastruktur vorfinden und sowohl beruflich als auch privat nutzen können.

Nach der Idee von Frau Feil wurden im vergangen Jahr in allen Regionen des Landesverbandes Speed-Datings mit Bundestagskandidaten mit großem Erfolg durchgeführt.

Zur neuen Bezirksvorsitzenden für die Region Osnabrück wurde Annegret Westermann aus Kalkriese gewählt. Auch ihr gratulieren wir herzlich und wünschen ihr ebenso erfolgreiches Wirken für und mit den LandFrauen in der Region Osnabrück.

Johannes-Voetlause- Preis 2018 verliehen

Monika Bergmann, Maria Ebbeskotte und Birgit Wahmhoff aus Wallenhorst erhielten am 6. Januar 2018 den Johannes-Voetlause-Preis in der Kategorie "Frauen".

Die NOZ berichtet:

"In der Kategorie „Frauen“ ging der Preis für 2018 an Monika Bergmann, Maria Ebbeskotte und Birgit Wahmhoff für ihr Engagement bei der landesweiten Aktion „Landwirtschaft für kleine Hände“. Bei der Preisverleihung auf dem Landwirtschaftstag in der KLVH berichteten sie davon, wie sie Kindern das Leben auf dem Bauernhof jenseits der Bilderbuchidylle und die modernen Arbeitsabläufe in Ackerbau und Viehzucht spielerisch nahebringen. Dabei würden sie von ihren Männern unterstützt. Für die sei es schließlich ein Kinderspiel, Begeisterung für schwere Landmaschinen zu wecken."

Herzlichen Glückwunsch!

Neues Kochbuch: "Kulinarisch durch das Osnabrücker Land"

"Sechs Monate lang hat das fünfköpfige Redaktionsteam der Landfrauen aus dem Kreisverband Osnabrück Rezepte gesammelt, bewertet und zusammengestellt. Herausgekommen ist dabei ein Kochbuch, das traditionsreiche und moderne Gerichte vorstellt, die typisch für die Region und leicht nachzukochen sind. ..."
mehr...

Quelle: noz.de

 

Schaumburger Gärten zwischen Tradition und Moderne

Gartenlehrfahrt in Zusammenarbeit mit der LWK Niedersachsen

Bei sommerlichen Temperaturen begaben sich Osnabrücker LandFrauen unter fachkundiger Leitung von Frau Rehkamp von der LWK Niedersachsen am 6. Juli auf Garten-Entdeckungstour ins Schaumburger Land.

Das erste Ziel war der Garten von Ulrike Brunkhorst in Schöttlingen. Der etwa 2000 qm große Bauerngarten beeindruckte durch die vielfältigen Stauden und viele Hingucker. In den verschiedenen Gartenräumen luden gemütliche Sitzplätze zum Verweilen ein, umgeben von wunderschönen Rosen und prächtigen Hortensien. Ein bunt sortierter Gemüsegarten rundete das Gartenerlebnis ab.

Großzügige Beete und geschwungene Linien bestimmten das Gelände im Garten von Aleksandra und Hans Pristin auf den ersten Blick. Beim zweiten Blick fielen uns die ausgeklügelten Farbschema der einzelnen Beete ins Auge, gekonnt durch besondere Blattfarben und -formen unterstrichen. Ebenso beeindruckte uns Aleksandra Pristin mit der Entstehungsgeschichte ihres Gartens, wie sie mit viel Liebe und Leidenschaft z.B. selbst die unzähligen Fundstücke, sprich Sandsteine, zu formgebenden Elementen nutzten.

Nach der Mittagspause führte uns der Weg an die Ausläufer der Bückeberge auf das Rittergut Remeringhausen, das sich seit mehr als 400 Jahren in Familienbesitz befindet. Große Veranstaltungen wie das Parkfestival oder die Pflanzentage leisten neben der Landwirtschaft einen wichtigen Beitrag zum Erhalt des Anwesens. In kurzweiliger Art berichtete Herr Nicolaus von Schöning während der Führung durch den 1998 nach alten Plänen wieder hergestellten Gutspark aus der Familiengeschichte und über die unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten der vielen Gebäude.

Zum Abschluss kehrten wir in das Hofcafé bei Obstbauer Wedeking in Lüdersfeld ein. Neben dem Genuss von leckeren Blaubeerkuchen erfuhren wir einiges über die Geschichte des Hofes und den Anbau von Erdbeeren, Kirschen, Heidelbeeren, Äpfeln und Rosen. Beim Gang durch den Hofladen fanden wir neben frischem Obst und hausgemachten Spezialitäten viele Geschenkideen.

 Speeddating zur Bundestagswahl am 19. August

Die NOZ berichtet:

"Zehn Tische für zehn Gesprächsrunden: Beim Politiker-Speeddating trafen zehn Bundestagskandidaten aus der Stadt und dem Landkreis Osnabrück auf Landfrauen aus der Region. Rund zehn Minuten hatten die Damen jeweils Zeit, die Politiker auf Herz und Nieren zu prüfen. Eine Momentaufnahme..."  mehr ...

Gute Pflege - darauf kommt es an

Zu diesem Thema referierte Gitte Connemann, MdB, auf Einladung des Kreisverbandes.

Die NOZ berichtet:

"Über den neuesten Stand zum Thema Pflege sprach jetzt Gitta Connemann im Haus der Landwirtschaftskammer Niedersachsen. Die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion referierte auf Einladung des Landfrauen-Kreisverbandes Osnabrück. ...
„Die Familie ist nach wie vor der größte Pflegedienst in Deutschland“, hielt die Politikerin fest."
mehr...

Ärztliche Versorgung auf dem Land

Gemeinsam mit dem LandFrauenverband Hannover und der Niedersächsischen Landjugend hat der LandFrauenverband Weser-Ems ein 9-Punktepapier zur Verbesserung der ärztlichen Versorgung auf dem Land erstellt und an die Politik sowie der Presse gegeben.

Positionspapier


Johannes-Voetlause-Preis 2017 verliehen

Sybille Nolte und Bettina Kiupel-Klecker aus Bissendorf-Holte erhielten am 6. Januar den Sonderpreis bei der Verleihung des Johannes-Voetlause-Preises 2017 für ihren Einsatz in der Flüchtlingsarbeit.
Herzlichen Glückwünsch!

Die NOZ berichtete:
"Ein Sonderpreis geht in diesem Jahr an Sibylle Nolte und Bettina Kiupel-Klecker für ihren beispielhaften Einsatz in der Arbeit mit acht Flüchtlingsfamilien in der ehemaligen Jugendbildungsstätte Holter Burg in Bissendorf. Sie organisieren Kinderbetreuung, begleiten bei Arztterminen, kümmern sich um Kleiderspenden und klären im Ort über die Situation der geflüchteten Menschen auf, um aufkommenden Vorurteilen früh zu begegnen. Außerdem bieten sie für die geflüchteten Familien Deutschunterricht an. Staatssekretärin Flachsbarth dankte den Damen mit den Worten: „Wir würden ‚das‘ nicht schaffen, wenn wir nicht Landfrauen wie Sie hätten!“

"Stoppt Lebensmittel-Mobbing"

Der Deutsche LandFrauenverband hat Videos zum Thema Lebensmittelverschwendung produziert. Ein verschrumpelter Apfel, ein abgelaufener Joghurt und ein weggeworfenes Brot klagen darin ihr Leid.
Hier
geht es zu den Videos.


Vorherige Seite: Das neue Kochbuch
Nächste Seite: Termine