Diese Seite drucken

60 Jahre KAG

 

Am 06.11.2009 feierte die Arbeitsgemeinschaft ihr 60 jähriges Jubiläum. Etwa 280 Mitglieder und Gäste erlebten ein kurzweiliges Programm mit  geschichtlichem Rückblick, musikalischen Beiträgen der Singekreise Belm und Schledehausen, plattdeutschen Erzählungen , Gedichten, Volkstänzen der Wallenhorster Landfrauen und Darbietungen der Bauchtanzgruppe Amira's Tanztraum. 


"Zu unserer Jubiläumsfeier hier im festlich geschmückten Saal möchte ich Sie, liebe Landfrauen, ganz herzlich begrüßen. Sie alle, die Sie dazu beigetragen haben, dass wir hier heute feiern dürfen. Besonders begrüßen möchte ich meine Vorgängerin Frau Irmgard Johannlükens, sowie unsere Verbandsvorsitzende Frau Agnes Witschen. Frau Witschen, herzlich willkommen hier im Osnabrücker Kreis." Mit diesen Worten empfing  Klara Rosenbusch die Gäste bei der Jubiläumsfeier. » mehr

 

 

Ihren Rückblick auf die Entstehung der Landfrauenbewegung leitete Irmgard Johannlükens mit dem Zitat von Golo Man ein:

„Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Zukunft nicht meistern.“ » mehr

 

 

Landfrauenarbeit und -geschichte in der Zeit von 1949 bis 1980 rief Christa Kolkmeier in Erinnerung. " Durch den engagierten Einsatz von Frau Dora Garbade, der ersten Vorsitzenden des Landfrauenverbandes Weser-Ems und der Geschäftsführerin Frau von Oerzen und vielen aktiven Frauen in unserem Verbandsgebiet entstanden überall Landfrauenvereine. Am 23. April 1948 wurde der Landfrauenverband Weser-Ems gegründet mit 26 Vereinen unter der ersten Vorsitzenden Frau Dora Garbade." » mehr

 

 

 

Den Zeitraum von 1980 bis 1995 ließ Meta Meyer zu Belm Revue passieren und gewährte einen kleinen Einblick in die Belmer Vereinschronik. » mehr

 

  

 


"Se geeht in Alcantara, orre Liär,
mett hauge Stieweln, wie de Loren.
Sau kann man se bei leigen Wiär
schaufensterbummeln un inkaupen seen"

so beginnt das Gedicht "De Landfru ´80"
von Heinz Langenberg,
dass Christel Menkhaus "up Platt vertellte". » mehr

 



Ob Autorenlesung aus dem Buch "Um 12 Uhr bleibt die Zunge stehen", EDV-Seminare mit "Tierbewegungen im Internet" oder eine Fahrt in die Toscana - viele Ereignisse im Zeitraum von 1995 bis 2009 stellte Thekla Hüdepohl vor. » mehr

 

  


Die Zukunft bringt uns in unserer zunehmend globalisierten Welt ein weitreichendes Frauennetzwerk, welches über alle Kontinente geknüpft sein wird. Mit Hilfe moderner Kommunikationstechnik tauschen wir uns aus. Die Welt rückt somit immer näher zusammen. So selbstverständlich, wie derzeit die jährlichen Reisen nach Polen stattfinden, so sollten zukünftig auch weiter entfernte Länder, wie Argentinien, Brasilien und China bereist werden. Mit diesen Sätzen begann der Blick in die Zukunft von Marion Massmann. »mehr

 

 


Vorherige Seite: Fotogalerie
Nächste Seite: Archiv